Beiträge

RMC: Nachwuchs wie noch nie beim Radball

Erstmals in seinem 126-jährigen Bestehen hatte sich die Radball-Abteilung des 1. RMC am Reutlinger Ferienprogramm »sun & action« beteiligt. Am 31. August hatten Thomas Mangold und der Bad Uracher Jörg Scheika in der Theodor-Heuss-Halle, in zwei Gruppen aufgeteilt, insgesamt 18 Kinder unter ihre Fittiche genommen. Auf beeindruckende Art und Weise hatten die beiden langjährigen Radballer beigebracht, was die faszinierende Sportart Radball ausmacht. Mit großem Erfolg, wie sich schon bald zeigen sollte.

Ein Mädchen und neun Jungs kamen fortan, immer mittwochs von 18 Uhr bis 19.45 Uhr, zum Training in die Heimstätte der RMC-Radballer. Von all dem, was sie unter der Anleitung von Radball-Abteilungsleiter Volker Wischett und dem Metzinger Wolfgang Lung in nur drei Monaten erlernt hatten, konnte man sich kürzlich überzeugen. Höchst Erstaunliches, das auch den langjährigen Radball-Abteilungsleiter des 1. RMC, Uli Gaiser, staunen und frohlocken ließ. »So etwas hat es bei uns noch nie gegeben, das ist großartig«, so der Bundesliga-Radballer der 60er Jahre. Im Anschluss an die letzte Trainingseinheit dieses Jahres erhielten die Kids ihr erstes offizielles Radball-Trikot. Läuft alles so wie geplant, könnten eventuell schon in der Saison 2014/2015 zwei Nachwuchs-Mannschaften der Achalmstädter ins offizielle Spielgeschehen eingreifen.

Bilder vom Mittwoch, den 18. Dezember 2013, nach dem Radball-Training des Nachwuchses in der Theodor-Heuss-Halle.
© Dietmar Czapalla

Radballer tauschen Radballrad gegen Pfeil und Bogen

Am Samstag, 2. November 2013, trafen sich die jungen Radballer des 1. RMC Reutlingen um 9.30 Uhr an der Kleinen Theodor Heuss Halle. Von dort ging es mit dem Fahrrad kreuz und quer durch Reutlingen bis zum Trainingsgelände der Bogenschützen des PSV.

Nach einer kurzen Einweisung durch Volker Wischett in das neue Sportgerät, versuchten sich die jungen Schützen an den Übungsscheiben.

Später gingen die Kinder auf den vereinseigenen Parkour, wo sie Hasen, Rehe und Wildschweine erlegten. Bei einem gemeinsamen Grillen mit den Eltern, wurde die gelungene Veranstaltung dann beendet.

Am Mittwochabend geht es für die jungen Radballer mit Stand und Schusstraining auf dem Rad weiter.